Projekt Beschreibung

Theaterpädagogik statt Home Schooling, soziales Miteinander statt Abstandsregelungen: Das TPZ verschenkt einhundert vierstündige Workshoptage an Schulen und Bildungseinrichtungen.

Corona hat den Alltag vieler Schulklassen erschwert: Ein wertschätzendes Miteinander, Teamfähigkeit und Selbstbewusstsein ließen sich im Home Schooling und mit Abstand nur eingeschränkt erlernen. Um die sozialen Folgen der Pandemie aufzuarbeiten, stellt das TPZ vielfältige Projekttage für Schulen und Bildungseinrichtungen bereit – in Hildesheim und auch weit darüber hinaus.

In Kontakt kommen, relevante Themen verhandeln, Gruppendynamiken fördern: In den theaterpädagogischen Workshops des TPZ lässt sich ein soziales Miteinander spielerisch erfahren. Die professionell angeleiteten Übungen bieten ein wertvolles Training der Sozialkompetenz und liefern echte Aha-Effekte. Einfühlsam und mit künstlerischem Know-How werden die Teilnehmenden bei der Improvisation eigener Szenen begleitet. So wird aus einer Klasse oder Gruppe schnell ein kleines Ensemble.

Das TPZ entwickelt Konzepte für alle Altersstufen. Dabei werden die derzeit geltenden Hygienemaßnamen beachtet. Und das Beste: All diese Workshops sind für die Schulen kostenlos.

Bis zum 15. Juni konnten sich Schulen und Bildungseinrichtungen für einen der Workshops anmelden. Bei Fragen zu den geförderten Workshops und zu den weiteren Angeboten des TPZ steht die Geschäftsstelle zur Verfügung unter Telefon: 05121 31432 oder per E-Mail: info@tpz-hildesheim.de.

100x Theaterpädagogik wird gefördert von…