Spielzeitprojekt: „Raumstation“2018-11-07T13:12:45+00:00

Project Description

Spielzeitprojekt 2018/19: „Raumstation“

Die Stadt, in der wir leben, befindet sich im Umbruch. Leerstände von Läden und Betrieben sind allgegenwärtig. Dabei verschwinden gerade kleine, inhabergeführte Geschäfte, Online-Versandhändler übernehmen. Übrig bleiben große Ketten, weltweit gleichen sich die Stadtbilder einander an.

Soziokulturelles Theater kann Menschen ermutigen, Spuren in der Stadt zu hinterlassen und ihre Entwicklung mitzugestalten. Daher untersuchen und bespielen wir den Leerstand in Hildesheim, und damit unseren Alltag, unseren Lebensraum. Mit Menschen in verschiedenen Lebenslagen befragen wir den Raum zu seiner Vergangenheit und Zukunft. Wir erforschen die Umgebung und recherchieren, was Leerstand mit der Stadt und ihren Bewohner*innen macht. Daraus entwickeln wir Stadtraum-Interventionen, Theaterstücke, Workshops und eine Datenbank.

Das Thema Stadtentwicklung durch Kultur ist derzeit in Hildesheim vordringlich – eine Bewerbung zur Europäischen Kulturhauptstadt soll ausgearbeitet werden. „Raumstation“, das Spielzeitprojekt 2018/2019 des Theaterpädagogischen Zentrums, kann aktuelle Problemlagen und Potenziale mit soziokulturellen Mitteln erforschen. So wird ein Anstoß gegeben, zu einer partizipativen Stadtentwicklung durch Kultur, in der Bürger*innen sich einbringen und ausdrücken können. Selbstverständlich inklusiv, integrativ und innovativ.