Freie Zeit zum Kreativsein: Das bietet eine neue Schreibwerkstatt des TPZ, die am 31. August startet.

Schreiben macht Spaß, aber… Zwischen Alltag und anderen Ablenkungen fehlt einfach die Zeit? Es mangelt an inhaltlichem Input oder an der zündenden Idee zum Anfangen? Ein vor Monaten gestartetes Schreibprojekt geht schon lange nicht mehr voran? Oder fehlt einfach die Leserschaft?

Für Jugendliche ab 16 Jahren, auf die mindestens eine dieser Aussagen zutrifft, ist die neue Schreibwerkstatt des TPZ genau das Richtige. Von fluffigen Schreibspielen über inspirierende Übungen, die Arbeit an mitgebrachten Texten bis hin zum gemeinsamen, wertschätzenden Lektorat – „Frei:Text“ bietet einen ergebnisoffenen, niedrigschwelligen Raum zum Ausprobieren und Weiterentwickeln des eigenen Schaffens. Die Teilnehmenden können jederzeit eigene Themenvorschläge oder Wünsche nach bestimmten Methoden und Übungen einbringen. Dabei ist die Werkstatt nicht als klassischer Kurs gedacht, sondern soll dazu dienen, dem Schreiben neben dem Schulalltag und anderen Ablenkungen eine feste Zeit zu geben: Eine regelmäßige Verabredung mit der eigenen Kreativität und anderen Schreibenden. Geleitet wird das Projekt von Mara Behrendt, gelernte Kulturwissenschaftlerin, freischaffende Theaterpädagogin und selbst ins Schreiben verliebt.

„Frei:Text“ startet am Mittwoch, 31. August und findet bis zu den Weihnachtsferien wöchentlich von 17 bis 19 Uhr im La Esquina, Katharinenstraße 4 statt. In den Herbstferien pausiert das Projekt. Vor Weihnachten ist eine kleine Lesung im gemütlichen Rahmen als Abschluss geplant. Für die Schreibwerkstatt sind keine Vorkenntnisse erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. Das ermöglicht eine Förderung durch das Programm „Startklar in die Zukunft“. Weitere Infos und Anmeldung bei Mara Behrendt unter E-Mail: m.behrendt@tpz-hildesheim.de.