Hast du schonmal ein Video gedreht oder möchtest es gern ausprobieren? Bist du zwischen 6 und 18 Jahre alt und wohnst in Hildesheim oder der Region?

Dann bewirb dich jetzt bei unserem Kurzfilmwettbewerb „un_perfekt und wunderbar! Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2022.

Um teilzunehmen, fülle bitte das Kontaktformular aus und reiche die ausgefüllte Einverständniserklärung ein.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche mit 1. Wohnsitz in Hildesheim oder der Region. Die Mehrheit der Filmemacher*innen (Drehbuch, Kamera, Schnitt, Regie) darf zum Zeitpunkt der Filmfertigstellung nicht über 18 Jahre alt sein. Für Mitwirkende vor der Kamera gilt diese Altersbegrenzung nicht.

Welche Filme können eingereicht werden?

Die Inhalte des Films können frei gewählt werden, es gibt keine Beschränkung hinsichtlich Genres, Themen oder Filmformen. Die maximale Filmlänge beträgt 10 Minuten. Kürzere und unperfekte Beiträge sind ausdrücklich erwünscht.

Die Filme sollten zwischen Juni 2021 und Oktober 2022 entstanden sein.

Eingereicht werden können alle gängigen Dateiformate: DVD per Post oder per Link Dateien zum Downloaden

Wie viele Filme dürfen eingereicht werden?

Gruppen und Einzelfilmer*innen dürfen jeweils einen Film einsenden; teilnehmende Schulen dürfen maximal 5 Filme einsenden.

Was passiert nach der Bewerbung?

Alle eingesandten Beiträge werden eine Vorauswahl durchlaufen. Nach der Vorauswahl werden die Einreicher*innen über ihre etwaige Teilnahme am Wettbewerb benachrichtigt, der im Thega Filmpalast stattfinden wird. Sofern bei der Einreichung nicht bereits geschehen, sollte für die Vorführung beim Festival eine Version in bestmöglicher Qualität zur Verfügung gestellt werden.

Wettbewerbsbestimmungen und Einverständnis

Vom 10. bis 12. August bieten wir den Kurzfilmworkshop „Wunder_Werkstatt“ an. Hier werden eigene Kurzfilme gedreht.

Achtung: Der Workshop ist bereits voll. 

  1.  Teil: Erlernen von Grundlagen des Filmemachens, sowie Storytelling und Bildkomposition
  2.  Teil: Entwicklung von Drehbüchern, Planung der Drehabläufe
  3.  Teil: Kurzfilmdreh

Weitere Infos gibt euch Johanna per E-Mail an j.kirstein@tpz-hildesheim.de.

Bewerbt euch jetzt mit eurem Film über unser Kontaktformular.

Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2022.

    Anmeldung zum Wettbewerb

    Anzahl aller am Beitrag beteiligten Personen (Pflichtfeld)


    Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Tipps und Tricks zur Erstellung deines Kurzfilms

    Die Vorbereitung

    Achte darauf, dass dein Smartphone genug Akku hat, damit es nicht plötzlich ausgeht. Stelle dein Handy in den Flugmodus, damit du nicht zwischendurch unterbrochen wirst. Außerdem sollte genug Speicherplatz (mindestens 3 GB) vorhanden sein. Stelle in den Einstellungen für Videoaufnahmen 1080p HD mit 30fps ein.

    Der Filmdreh

    Halte die Kamera beim Filmdreh immer quer. Damit die Aufnahme nicht verwackelt, solltest du das Handy mit beiden Händen festhalten. Ein Stativ kann ebenfalls hilfreich sein. Wenn möglich, verwende ein extra Mikrofon.

    Vermeide es, gegen das Licht zu filmen.

    Mit verschiedenen Kameraeinstellungen sorgst du für Abwechslung. Bei der „Totalen“ sieht man viel und bei Nahaufnahmen nur einen Ausschnitt. Du kannst verschiedene Perspektiven ausprobieren. Von oben wirkt das Objekt klein und schmächtig und von unten groß und mächtig.

    Der Filmschnitt

    Zum Schneiden kannst du dir eine kostenlose App runterladen, zum Beispiel CapCut. Bei manchen Smartphones kannst du die Videos sogar direkt in der Fotogalerie schneiden. Wenn du am Computer schneidest, sind beispielsweise DaVinci Resolve oder Windows Movie Maker gute Programme. Das zweite ist auf manchen Computern sogar schon installiert. Schau dazu einfach mal auf Youtube nach einem Tutorial für Anfänger. Bei manchen Smartphones kannst du die Videos sogar direkt in der Fotogalerie schneiden. Schneide alles an Material heraus, das du nicht brauchst. Die automatischen Überblendungen zwischen den Clips kannst du löschen. Du kannst auch Text und Filter einsetzen. Achte aber darauf, dass das Video nicht nur aus Effekten besteht. Am wichtigsten ist die Geschichte! Wenn du fertig bist, klicke auf „Exportieren“.

    Oder, kleine Trick: Drücke zwischen den verschiedenen Filmaufnahmen auf Pause und filme direkt im selben Video weiter. Du kannst natürlich auch ein ungeschnittenes Video einreichen. Bei un_perfekt und wunderbar ist auch das herzlich willkommen!

    Die Musik

    Wenn du Musik in dein Video einfügen möchtest, sollte sie nicht zu laut sein. Außerdem muss die Musik eine Lizenz haben, sonst darfst du sie nicht verwenden. Solche Lieder findest du zum Beispiel hier:

    https://www.youtube.com/c/audiolibrary-channel

    https://pixabay.com/music/search/theme/music%20for%20videos/

    Achte darauf, welche Infos du im Abspann angeben musst, um die Musik zu verwenden. Wenn du dabei Hilfe brauchst, wende dich gern an Johanna: j.kirstein@tpz-hildesheim.de.

    Wichtige Infos zum Schluss:

    Ohne Zustimmung der Urheberperson darfst du keine fremden Inhalte in deinem Beitrag verwenden! Gehe also auf Nummer sicher und lasse dir eine schriftliche Zustimmung geben. Frage z.B. bei deiner Lieblingsband ruhig mal an, ob du ihre Musik verwenden kannst.

    Jede*r Produzent darf bei uns nur einen Beitrag einreichen. Allerdings steht es dir offen, im Online-Formular zum zweiten Beitrag eine andere Person aus deinem Team oder eine andere Person, die dich unterstützt hat, anzugeben. Sie ist dann allerdings Hauptvertreter*in des Beitrags und wird von uns in allen Belangen kontaktiert. (Deshalb muss sie auch an der Produktion des Beitrags beteiligt gewesen sein.) Wichtig: Alle Einreichenden müssen zwischen 6 und 18 Jahre alt sein und ihren Wohnsitz in Hildesheim oder der Region haben.

    Der Kurzfilmwettbewerb wird gefördert von…