Antje Kilian

Antje Kilian 2017-12-14T10:17:16+00:00

Project Description

Ich bin Theater- und Musikpädagogin und seit 2007 Mitglied im künstlerisch-pädagogischen Team
Weil ich genieße, wie Menschen aufblühen, wenn sie aus sich herauskommen und/oder sich gesehen fühlen. Außerdem schätze ich den kollegialen Austausch der TPZler*innen untereinander.

Schwerpunkte

  • Theater und Inklusion
  • Theater und Musik
  • Clownerie
  • Stadtführungen für Grundschulklassen

Zu meiner Person

  • Ich komme aus Kassel, ich lebe in Hildesheim/Neustadt
  • Meine weiteren Berufe und Berufungen: Klinik-Clown, Schauspielerin beim Theater Springinsfeld, Bandmitglied von „Der Schwarze Hahn“
  • Mit meiner Arbeit im TPZ kann ich: Menschen Möglichkeiten bieten, ihre persönlichen Ausdrucksformen kennen und lieben zu lernen, und dazu beitragen, dass Hildesheims Kulturszene bunt und vielfältig ist und bleibt
  • TPZ heißt für mich auch: Tausend Projekte Zünden & Tolerant Planänderungen Zelebrieren
  • Hier habe ich Wichtiges gelernt: Bread & Puppet Theater (Puppentheater aus Vermont, USA), Ausbildung „Klinik-Clown“ am TuT Hannover, „Der Clown und der Tod“ (Annemie Missinne), Biografisches Theater (Maike Plath), Performance Studies (Dartington College of Arts)
  • Meine magische Fähigkeit: Kleinigkeiten feiern
  • Mein bisher schönster Moment im TPZ: die rundum glücklichen Menschen bei der Premiere von NordSideStory
  • Meine wichtigsten Projekte der letzten Jahre:
    „NordSideStory“, inklusives Theaterprojekt von Nordstädter*innen und Beschäftigten der Lebenshilfe Hildesheim
    „Ohne Zucker, mit Sahne!“, inklusives Theaterprojekt zum Thema Menschenwürde im Rahmen des TPZ-Spielzeitprojekts „ARTIKEL EINS“
    „NordSideStory“ (2013) mit Beschäftigten der Lebenshilfe und Nordstädter*innen (mit Antje Kilian)
    diverse Musical-Produktionen am Goethegymnasium Hildesheim
  • Auch hier bin ich aktiv: beim Singen in allen Lebenslagen, im Gemüsegarten
„Jemand wird begreifen, dass wer stirbt, derjenige ist, der zurückbleibt“  – Herman van Veen
Ein Zitat, das mich bewegt

Einblick in das inklusive Theater-Projekt „Ohne Zucker, mit Sahne!“ (2012)