Fortbildung Ins Spiel kommen

Fortbildung Ins Spiel kommen 2017-12-18T15:15:32+00:00

Project Description

Wenn Sie Theatermethoden für die Arbeit mit Kindern bis zum 7. Lebensjahr erlernen möchten, sind Sie hier richtig. Dabei schulen Sie auch Ihre eigene Präsenz, Stimme und Kommunikationsfähigkeit …

Kinder lieben es, zu spielen. Darauf baut unser Konzept „Ins Spiel kommen“ auf. Jede Geschichte, jedes Märchen, Lied oder Bilderbuch kann Kostümideen liefern und Material sein für die Entwicklung kleiner Szenen.
Wie Erzieher*innen und pädagogisches Personal theaterpädagogische Prozesse mit Kindern bis 6 Jahre aktiv anstoßen und steuern können, wird praktisch erprobt. Sie erfahren, wie Spielimpulse gesetzt und sowohl sozial als auch interkulturell wichtige Erfahrungen mit Theater-Methoden fruchtbar gemacht werden können.

Die Kita zur Bühne machen

Auch die Schulung der Körperwahrnehmung und Bewegung sowie ein Einblick in die Sprachförderung mit theaterpädagogischen Mitteln ist Teil von „Ins Spiel kommen“. Im Zentrum steht die eigenständige Entwicklung, Organisation und Durchführung kleiner theaterpädagogischer Projekte in der Kita und an der Schnittstelle Kita/Schule.
Durch Learning by Doing erhalten die Teilnehmenden Gelegenheit, mit Theatermethoden auch die eigene Präsenz, Stimme und Kommunikationsfähigkeit zu schulen.

Geeignet für: Erzieher*innen, pädagogisches Personal, Auszubildende und Ausbildungsstätten im Bereich Kita und Ganztag
Dauer: 4–6 Tage (18 Std.), 2 Tage (11 Std.), Impuls (4 Std.) oder nach Absprache
Ort: Inhouse oder nach Absprache

Fortbildung Ins Spiel kommen

Bitte fragen Sie Ihre Wunschtermine so früh wie möglich an, damit es mit der Buchung klappt. Wir versuchen jedoch auch gerne, kurzfristige Anfragen zu ermöglichen.

Jetzt anfragen


Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unsere Fortbildungen finden in Kooperation mit dem Theater für Niedersachsen (TfN) und in pädagogischer Mitverantwortung des Vereins Niedersächsischer Bildungsinitiativen e. V. (VNB) statt.