Hille & Huck

Hille & Huck2017-12-15T12:22:15+00:00

Project Description

Mit Kinderaugen durch Hildesheim

Geschichte ist alles andere als langweilig, wenn man sie altersgerecht vermittelt, dachte sich Christina Ringe-Rathgen von CityScouts, die Erfinderin von „Hille & Huck“. Um bei dem interaktiven szenischen Rundgang durch die Hildesheimer Innenstadt eine hohe schauspielerische und theaterpädagogische Qualität zu gewährleisten, arbeitete sie mit dem TPZ Hildesheim zusammen.

„Mit Kinderaugen durch die mittelalterliche Rosenstadt“ – unter diesem Motto steht seitdem die theatrale Stadtführung mit Hille, der kleinen Nachtwächterin vom Kehrwiederturm, und Huck, dem clevere Zwerg. Verkörpert werden die beiden von professionellen Darsteller*innen und Theaterpädagog*innen des TPZ. „Das Konzept erlaubt es, Hille und Huck einzeln oder gemeinsam auftreten zu lassen“, erläutert Ringe-Rathgen. „So können wir flexibel auf den Bedarf der Schulklassen reagieren.“

Spielen, singen, staunen

Bereits seit mehreren Jahren führen Hille und Huck Klassen und weitere Gruppen von Kindern zwischen 5 und 12 Jahren durch Hildesheims Straßen. Dabei gibt es jede Menge zu entdecken, sodass man aus dem Staunen kaum herauskommt. So schwebt beispielsweise ein Geist von der Decke der Arnekengalerie herab: Es ist der Geist des Bürgermeisters Henni Arneken. Henni Arneken? Die Kinder beobachten mit großen Augen, wie Zwerg „Huck“ diesen Bürgermeister auferstehen lässt. Von der Galerie aus wandern die Kinder von Station zu Station, hören Lieder, spielen „Eins, zwei oder drei“ und lernen ganz nebenbei spielerisch die Stadtgeschichte kennen.

Lebendige Geschichtsvermittlung

„Die Führungen mit Hille und Huck drehen sich um die heimatkundlichen Inhalte, die von uns als verbindlicher Unterrichtsstoff im Sachunterricht der 3. oder 4. Klasse behandelt werden“, bestätigt Kirsten Schütze-Liebig von der GTS Drispenstedt. Mit ihrer Klasse hat sie bereits mehrfach begeistert an der Führung teilgenommen. „Die lebendige Aufarbeitung und die kindgerechten Figuren Hille und Huck machen das interaktive Lernen mit allen Sinnen möglich“, so die Lehrerin. Am Ende der 90-minütigen Führung lädt stets der „Hille & Huck“-Song am historischen Meldegang im Untergeschoss der Arnekengalerie zum Mitsingen ein.

Als besonderes Bonbon erhält jede Schulklasse zusätzlich und ergänzend zur Führung ein informatives Begleitheft mit Mal-, Spiel- und Quizelementen. Mit diesem können die Kinder ihre Erlebnisse aufarbeiten und im Unterricht vertiefen.

„Hille & Huck“wird gefördert von der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine.

Video: Hier können Sie Nachtwächterin Hille in Aktion erleben. Und hier gibt es noch einige Bilder von der witzigen Tour ins Mittelalter (für Vollansicht klicken!).