Sprachförderung in der Grundschule

Sprachförderung in der Grundschule2017-11-12T10:40:32+00:00

Project Description

Theaterpädagogische Workshops zur Sprachförderung stärken die individuelle Ausdrucksfähigkeit und das Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe. Mit viel Spaß wird dabei Sprache stets mit Bewegung verknüpft …

Sehr viele Kinder, die in die Schule kommen, haben Sprachmängel und brauchen Förderung, egal ob Deutsch oder eine andere Sprache ihre Muttersprache ist. Theaterpädagogik bietet hier einen wunderbar spielerischen und spaßbetonten Zugang zu Sprache und Ausdruck, denn Theaterspielen ist Kommunikation.

Kommunikation spielend anregen

Mit ausgesuchten Methoden aus Symbolspiel, szenischem Spiel und Bewegungstheater unterstützen die Theaterpädagog*innen des TPZ Hildesheim Kinder darin, sich auf spielerische Weise mit ihrer eigenen Sprache und Sprache an sich auseinanderzusetzen. Auf die jeweilige Gruppe zugeschnittene Zugänge ermöglichen eine Begegnung auf gleicher Ebene und das Lernen von- und miteinander.
Thematische Schwerpunkte können sein:

  • In der Gruppe kommunizieren
  • In Alltagssituationen kommunizieren
  • Mit Körper und Stimme kommunizieren
  • Sprache, Rhythmus und Klang
  • Sprache, Fantasie und Geschichten

In der Umsetzung legen wir zunächst besonderen Wert darauf, eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen, da Sprachdefizite und Kommunikationsstörungen oft mit Angst und Unsicherheit in Gruppensituationen zu tun haben. Anschließend werden durch ausgewählte Theaterspiele geeignete Kommunikations- und Sprachanlässe geschaffen. Dabei erhalten die Kinder viel Raum und Zeit für Spiele und Bewegung sowie die Bewältigung kleiner Aufgaben in Kleingruppen, Paar- oder Einzelarbeit. In jedem Fall erfahren die Kinder in unseren theaterpädagogischen Sprachförder-Workshops, dass es sich lohnt, miteinander zu kommunizieren, mit sich selbst und anderen Geduld zu haben, und dass jede*r die Zeit bekommt, die er*sie braucht, um sich auszudrücken.

Individuelle Programme

Die Sprachförder-Workshops des TPZ Hildesheim basieren auf dem breit gefächerten Repertoire der anleitenden Theaterpädagog*innen, und für jede Gruppe kann nach Bedarf ein eigenes Programm zusammengestellt werden. Da neben Sprachdefiziten meist auch soziale Defizite und emotionale Störungen in der Gruppe vorliegen, führen wir vorab intensive Gespräche mit den Lehrkräften. Zudem erfordern unterschiedliche Sprachdefizite unterschiedliche (Theater-)Methoden, weshalb eine kleine Gruppengröße angestrebt. Auch eine Workshop-Leitung durch zwei Theaterpädagog*innen ist möglich.

Geeignet für: alle ab 1. Klasse
Dauer: Workshopreihe mit i. d. R. 4 Terminen à 90 Minuten, als Projekt oder nach Absprache

Informationen zu Sprachförderung in der Grundschule

Bitte fragen Sie Ihre Wunschtermine so früh wie möglich an, damit es mit der Buchung klappt. Wir versuchen jedoch auch gerne, kurzfristige Anfragen zu ermöglichen.

Jetzt anfragen


Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.