Nachrichten aus dem Nordstädter Brieftheater: Dokumentation zu „Stille Post“ ist online!

Kontaktloses Theater in der Nordstadt: Während der Osterferien konnten Kinder und Jugendliche den Hildesheimer Stadtteil auf kreative Weise (neu) entdecken.

„Stille Post“ hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder in Zeiten unregelmäßigen Schulbetriebs zu unterstützen und spielerisch ihre Sprachkompetenzen zu stärken. Deshalb leiteten mit Bahare Khosravan, Inge Schäkel und Magdalena Zamaro drei Theaterpädagoginnen das Projekt, die mit Farsi, Deutsch und Polnisch drei Muttersprachen mitbringen.

Ein Fenster dekorieren, sich verkleiden oder ein Foto vom Lieblingsplatz in Hildesheim schicken: Jeden Tag erhielten die Teilnehmenden eine neue Aufgabe vom TPZ Hildesheim, die sie kreativ umsetzten. Die gesamte Hildesheimer Nordstadt wurde so zur Theaterbühne und zum Ausstellungsraum. Nun wurden die Ergebnisse des Projekts in einer filmischen Dokumentation zusammengefasst.

Weitere Infos zum Projekt