Welche Gerüchte ranken sich um den alten Kali-Schacht in Eime? Wie reagieren Deinser auf eine Hitzewelle? Und was hat es mit dem geheimnisvollen Feuerschein auf sich, den man einmal jährlich nachts über Deilmissen beobachten kann?

Die Theaterpädagog*innen Karu-Levin Grunwald-Delitz und Silke Pohl sowie die Kulturwissenschaftsstudierende Elisa Kneisel haben in Interviews und Erzählcafés seit August Geschichten aus dem gesamten Flecken Eime gesammelt, also aus Eime, Deinsen, DeiImissen, Dunsen und Heinsen.

Eine Auswahl davon bringen sie am 23. November in Form eines soziokulturellen Theaternachmittages von 15 bis ca. 18.30 Uhr auf die Bühne. Es spielen, wirken mit und unterstützen Vereine, Verbände und Bürger*innen aus dem gesamten Flecken und der Region. „Es war einmal in Eime“ ist eine Revue gelebter Dorfgeschichten. Das Publikum wird dazu eingeladen, durch ein buntes Szenen-Kaleidoskop zu blicken und eigene Erinnerungen aufblitzen zu lassen.
Der Theaternachmittag beginnt und endet in der Mehrzweckhalle Eime. Teil der Aufführung ist auch ein szenischer Rundgang durch den Altort von Eime. Für den Teil im Freien stehen Camping-Hocker in begrenzter Anzahl zum Mitführen bereit, wobei Strecken bis etwa 650 Meter zu Fuß zurückgelegt werden. Die Halle bleibt während des Theaterrundgangs geöffnet, sodass man bei Bedarf zurückgehen kann. Der Nachmittag endet mit einem gemeinsamen Essen gegen Spende und hoffentlich vielen interessanten Gesprächen über das Erlebte und weitere Erinnerungen.

Der Eintritt beträgt 10 Euro sowie 7 Euro ermäßigt. Leider sind keine Reservierungen für den gesamten Theaternachmittag mehr möglich – aus Platz-Gründen können wir auf den szenischen Rundgang nur eine begrenzte Anzahl Leute mitnehmen. Zuschauer*innen, die trotzdem gerne den ersten, einstündigen Teil in der Mehrzweckhalle sehen wollen, können allerdings noch Plätze reservieren. Dieser Teil wird auch in sich stimmig sein, und es fällt nur der halbe Eintrittspreis an: 5 Euro sowie 3,50 ermäßigt. Danke für Ihr Verständnis!

Reservierte Tickets sollten bis 14.45 Uhr an der Mehrzweckhalle Eime abgeholt werden.
Weitere Karten sind an der Tageskasse ab 14.30 Uhr erhältlich.

Link zum Termin!