Die Maske ist seit jeher mit unterschiedlichen Bedeutungen aufgeladen: Menschen verstecken sich hinter ihr, sie nutzen diese als Tarnung oder Schutz, sie verehren durch das Tragen einer Maske eine bestimmte Gottheit oder nutzen diese gar als Medium zwischen Toten und Lebenden. Aber auch bei Festen auf der ganzen Welt kommen Masken zum Einsatz. Gerade seit der Coronapandemie hat die Maske eine neue Bedeutung erhalten und ist zum Alltagsgegenstand geworden.

Vom 18. bis 22. Juli findet der Maskenworkshop „Viele Gesichter“ für Kinder von acht bis elf Jahren im Eckatelier La Esquina (Katharinenstraße 4, Hildesheim) statt. Mit Unterstützung ausgebildeter Theaterpädagog*innen kreieren die Kinder aus Schaumstoff und Draht eigene Figuren und fantastische Wesen. Mittels Musik, Bewegungen und Geschichten wird den Figuren Leben eingehaucht. Am Ende der Woche erfolgt eine kleine Präsentation vor Freund*innen und Familie.

Weitere Infos und Anmeldung per E-Mail an maskentheater@tpz-hildesheim.de.