Hinweis: Auf Grund der aktuellen Lage rund um den Coronavirus müssen wir die heutige Veranstaltung leider absagen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Das TPZ Hildesheim untersucht mit angehenden Erzieher*innen der Herman-Nohl-Schule, welche sichtbaren und unsichtbaren Grenzen durch Hildesheim verlaufen.

Eine Konfliktlinie zieht sich durch Hildesheim, entlang der Bahnschienen. Die Nordstadt ist getrennt vom Rest der Stadt. Eine Mauer wird durch Hildesheim gebaut, auf Großdemonstrationen vertreten beide Seiten der Stadt ihre Standpunkte. Wie geht es weiter?
„Grenze“ ist ein Theaterprojekt in Kooperation mit der Herman-Nohl-Schule. Angehende Erzieher*innen haben, angeleitet von Lehrerin und Theaterpädagogin Sabine Grujic, die Szenencollage entwickelt, die sich mit den sichtbaren und unsichtbaren Grenzen beschäftigt, die durch eine Stadt wie Hildesheim laufen.

„Freiheit“, das Spielzeitprojekt 2019/20 des TPZ Hildesheim, lässt Jugendliche erforschen, was die freie Entfaltung der Persönlichkeit für sie bedeutet.
Die Premiere von „Grenze“ findet statt am Freitag, 13. März um 19 Uhr in der Realschule Himmelsthür, Jahnstraße 25, 31137 Hildesheim. Der Eintritt beträgt 3 Euro. Am Vormittag wird das Stück vor Schüler*innen aufgeführt.

Link zum Termin!
Mehr zu Freiheit