Wir suchen Teilnehmer*innen für kreatives Briefschreibprojekt zum Thema Freiheit.

Ende April werden einige Menschen aus Stadt und Landkreis Hildesheim Post in ihrem Briefkasten vorfinden: ein Schreiben, das sie freundlich dabei anleitet, zusammen mit einer Person einer anderen Generation über bestimmte Aspekte des großen Themas Freiheit nachzudenken – und zwar in schriftlicher Form.

Diese besondere Post markiert den Auftakt unseres Projektes „Hildesheimer Frei-Briefe“, welches von Ende April bis Mitte Juni stattfindet. Interessierte, ob jung oder alt, die Lust haben, Texte rund um das Thema „Freiheit“ zu Papier zu bringen, um sich anschließend darüber mit bislang unbekannten Personen auszutauschen, sind herzlich eingeladen, am Projekt teilzunehmen. Sie können sich bis zum 25. April 2020 bei uns anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei und Vorerfahrungen im Schreiben sind nicht erforderlich.

Die Kommunikation im Projekt findet bevorzugt per Brief, aber auch per E-Mail statt. „Zum einen wollen wir gerade auch Menschen die Möglichkeit zur Teilnahme geben, die keine digitalen Kanäle nutzen wollen, zum anderen freut sich jede*r über Post, die keine Rechnung ist“, erläutert Theaterpädagogin Silke Pohl. Um den Datenschutz zu wahren, laufen alle Briefwechsel zunächst über die projektverantwortlichen Pädagog*innen. „Natürlich hoffen wir, dass dabei Kontakte zwischen Jüngeren und Älteren entstehen, die auch über das Projekt hinaus Bestand haben. Aber jede*r entscheidet selbst, ob und auf welchem Weg es direkten Kontakt zum*zur Briefpartner*in gibt“, so Wiebke Lobensteiner weiter.

Die Schreibenden erhalten im Projektverlauf Antworten und weitere Anregungen zu den von ihnen verfassten Texten, sowohl von ihrem*ihrer Briefpartner*in als auch von den Pädagog*innen. „Am Ende entscheiden die Teilnehmenden und wir gemeinsam, welche der entstandenen Werke im Rahmen einer kleinen Textsammlung veröffentlicht werden. Bestimmt ist es sehr spannend zu lesen, welche Gedanken die jeweils anderen Schreib-Teams miteinander geteilt haben“, erklärt Karu-Levin Grunwald-Delitz die Schlussphase des Projektes.

Die drei Theaterpädagog*innen haben das Projekt zusammen konzipiert. Es ist Teil unseres Spielzeitprojekts „Freiheit“, an dem unser Team aktuell mit Mitteln des Theaters, des Films und des Tanzes arbeitet.

Wer Lust auf den kreativen Briefwechsel hat, kann sich bis zum 25. April 2020 beim TPZ Hildesheim per Mail an freiheit@tpz-hildesheim.de oder telefonisch (AB) unter 05121/31432 anmelden und unter dem Betreff „Hildesheimer Frei-Briefe“ Name, Alter, Adresse, Telefonnummer und, insofern vorhanden, E-Mail-Adresse hinterlassen. Die Theaterpädagog*innen werden sich postalisch melden.

Mehr zu Freiheit